Gehaltssituation für Geprüfte Bilanzbuchhalter (IHK)

Was verdient ein Bilanzbuchhalter?

Bilanzbuchhalter erfüllen eine wichtige Rolle im Unternehmen. Die Aufgabenbereiche können variieren, im Allgemeinen zählen aber die Organisation des betrieblichen Finanz- und Rechnungswesens sowie das Erstellen von Jahresabschlüssen und Bilanzen dazu. Durch die Bilanzanalyse unterstützt der Bilanzbuchhalter zudem Entscheidungen der Unternehmensleitung.

Das Einstiegsgehalt beträgt laut der Gehaltsübersicht von Robert Half zwischen 45.000 und 50.000 € pro Jahr. Mit einer Weiterbildung zum Bilanzbuchhalter haben Sie ausserdem ausgezeichnete Chancen auf dem Arbeitsmarkt. Sie können nicht nur in der Buchhaltung eines Unternehmens arbeiten, sondern haben auch die Möglichkeit, sich als Buchhalter selbstständig zu machen.

Bruttojahresgehalt 2018 - Bilanzbuchhalter Bruttojahresgehalt 2018 Bilanzbuchhalter

Quelle: Gehaltsübersicht 2018 Robert Half International Inc.
Grafik: WIRTSCHAFTScampus

Einstiegsgehälter (brutto) 2018 im bundesweiten Vergleich

Für Berufseinsteiger ist die Wahl des Arbeitsortes wichtig, denn je nach Region zahlen die Firmen ihren Bilanzbuchhaltern sehr unterschiedliche Gehälter. Junge Bilanzbuchhalter bekommen in Hessen und Baden-Württemberg als Spitzenreiter der Gehaltstabelle ein deutlich höheres Einstiegsgehalt pro Jahr als Entlohnung geboten als in Bundesländern wie z.B. Mecklenburg-Vorpommern oder Sachsen-Anhalt. Hier gibt es also große Unterschiede, so dass sich ein Umzug für Bilanzbuchhalter lohnen kann.

Bruttojahresgehalt 2018 im bundesweiten Vergleich

Quelle: www.gehalt.de
Grafik: WIRTSCHAFTScampus